Christoph Knollhuber 24.4.2004 allgemeinvektoren.mcd
1.1. Allgemeines zu Vektoren
Definition:
Unter einem Vektor versteht man alle Pfeile (in der Ebene oder
im Raum) die parallel (gleich gleichgerichtet), gleich orientiert
und gleich lang sind. Einen Vertreter dieses Vektors nennt man
Repräsentant des Vektors.
Ortsvektoren:
Ein Ortsvektor ist der Vertreter eines Vektors, seinen
Angriffspunkt (Fuß) im Ursprung hat.
Durch Ortsvektoren kann also die Beschreibung eines
Vektors vereinfacht werden, man muss nur noch die
Koordinaten des Spitzenpunktes angeben.

Im Gegensatz dazu müssen bei anderen Vektoren Fuß- und
Spitzenpunkt angegeben werden, um den Vektor genau be
schreiben zu können.
Darstellung:
R2:
R3:
x1 bis x3 entsprechen den Längeneinheiten auf den entsprechenden
Achsen im Koordinatensystem!!!
Bezeichnung
Eigenschaft
Darstellung
Nullvektor:
Einheitsvektor:
a0
Gegenvektor:
entgegengesetzt
orientiert
Wichtig: a II O und -0 = 0
Betrag eines Vektors:
Der Betrag entspricht
der Länge des Vektors
in der ensprechenden
Längeneinheit!!
R2:
R3:
Beispiele für
Vektorielle Größen: (= Größen, die eine Richtung haben) Kraft, Geschwindigkeit, Drehimpuls, Beschleunigung, Drehmoment, Impuls, elektrische Feldstärke, ...
im Gegensatz dazu
Skalare Größen: Masse, Temperatur, Leistung, Länge, Energie, ...