Eva Weißmüller 29.3.2005 S18Venn-Diagramm.mcd
Venn-Diagramm
Die Summe der Ereignisse E1 und E2 ist der Ereignisraum W. In W tritt wenigstens eines der
beiden Ereignisse E1 oder E2 auf. Ereignisse lassen sich verknüpfen, daher bietet sich
bei der Darstellung der Ereignisse die Mengenlehre an:
E1 E2 = W
Bsp.: Kartenspiel besteht aus 32 unterschiedlichen Karten.
Es wird jeweils eine Karte aus dem kompletten und aus dem verdeckten Stapel gezogen.
W = { Karo 7 , Karo 8 , ... , Karo Ass , Herz... , ... , Kreuz Ass}
  1. E1 = { Alle Bilder}
  2. E2 = { Alle Karten mit mit Pik}
E1 E2 = {Alle Karten mit Pik und zusätzlich alle Bilder ohne Pik}
(Bilder mit Pik nicht doppelt zählen!)